2x Vize-Europameistertitel für das KSF GYM Leoben bei der Muaythai EM

von (Kommentare: 0)

Die Leobener Athletinnen Kincsö Olah, Rebecca Hödl und Nina Scheucher kämpften für Österreich bei
der IFMA Muaythai Europameisterschaft in Istanbul. Rebecca Hödl (-51kg) setzte sich in der
europäischen Elite durch und gewann nach einem 3:0 Punktesieg gegen die Kämpferin Tugbanur
Kivrak aus der Türkei die Silbermedaillie. Harte Knietreffer und temporeiches Variieren von Schlag
und Kickkombinationen ebneten der Leobener Athletin den Weg ins Finale wo sie Daria Ganzwind
aus Russland gegenüberstand. Nach einer guten taktisch-strategischen Leistung und harten drei
Runden gegen die russische Gegnerin stieg Hödl als zweite auf das Siegerpodest. Kincsö Olah (-48kg)
siegte gegen ihre Gegnerin Afroditi Tsavdari aus Griechenland klar nach Punkten und wurde nach
einem beherzten Kampf gegen ihre Türkische Kontrahentin Merve Akturk zweiter in der Klasse Junior
16-17 und konnte bei der Siegerehrung stolz die Silbermedaille in Empfang nehmen. Nina Scheucher
(Elite- 60kg) belegte nach guter Leistung gegen ihre Polnische Gegnerin Dominica Filec den 5ten
Platz.
Die Bilanz des österreichischen Teams ist sensationell und zeigt, dass wir in der Elite des
Europäischen Muaythai angekommen sind so das Trainerteam vom KSF GYM Leoben Helmut Fischer
und Günter Plank die für das Team Austria als Coach und als Europas Headrefferee im Einsatz waren.

 

 

Zurück